Wem gehört das Meer?

WETTLAUF UM DIE LETZTEN ROHSTOFFE

Die Suche nach immer neuen und immer größeren Rohstoffvorkommen hat ein neues Gebiet erreicht: die Tiefsee, den größten und am wenigsten erforschten Lebensraum der Erde. In Tausenden Metern Tiefe entdecken Forscher Landschaften von atemberaubender Schönheit, ungezählte neue Lebewesen – und Rohstoffe in rauen Mengen. Die Dokumentation stellt erstmals die weltweit wichtigsten Projekte vor, die die Schätze des Meeresbodens ausbeuten wollen. Mit den ehrgeizigen Vorhaben sind enorme Risiken verbunden: Es drohen politische Konflikte und Umweltschäden in einem Gebiet, in dem es keine Regeln, keine Kontrollen, keine Grenzen gibt.

TEAM
Buch und Regie: Sarah Zierul // Kamera: Michael Kern, Thomas Kutschker, Steffen Bohn // Ton: Joe Knauer, Rupert Scheele, Andrä Klaukien // Schnitt: Isabelle Albert // Musik: Stefan Döring // Sprecher: Bernd Reheuser // Herstellungsleitung: Oliver Gontram // Produzent: Thomas Weidenbach // Redaktion: Barbara Schmitz, Andrea Ernst

AUSZEICHNUNGEN
– Ecotopfilm – International Festival of Sustainable Development Films in Bratislava, Main Prize in category A – popular – scientific – science and technology, 2010
– Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe
– Axel-Springer-Preis für junge Journalisten für ‘herausragende Leistungen’ in der Kategorie Fernsehen
– 1. Preis als bester Film beim Atlantis Natur- und Umweltfilmfestival, Wiesbaden
– Preis für den besten journalistischen Film beim Ekofilm-Festival in der Tschechischen Republik
– Preis für das beste Umweltprogramm beim Agrofilm-Festival in der Slowakei
– Preis für die beste Dokumentation, internationales Filmfestival ‘Water, sea and the oceans’, Prag, 2009

  • SENDER WDR, ARTE
  • JAHR 2008
  • LÄNGE 52/45 Minuten
  • VERTRIEB united docs